Kunze, Werner: Unser letzter Ausweg!

Art.Nr.: 200505
Verfügbarkeit: 966
Lieferzeit: 1 Woche
Gewicht in KG: 0.70
Artikeldatenblatt drucken Drucken
18,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Gegen Entfremdung - Rückbesinnung auf deutsche Kultur

272 Seiten
gebunden mit 40 Abbildungen

ISBN 978-3-89180-139-0

Kurztext: 

In Deutschland hat sich in den vergangenen Jahrzehnten vieles geändert. Wir sind seit der Machtübernahme der Linken in den siebziger Jahren zu einer ganz anderen Gesellschaft geworden. Aus unserem Volk der Dichter und Denker mit hoher Kultur sind wir zu einer multikulturellen Bevölkerung herabgesunken, in der Lustmaximierung und eigene Vorteilsnahme die früheren preußisch-deutschen Werte verdrängt haben. Auf der Strecke geblieben sind lebensnotwendige Bindekräfte und ethisch-moralische Normen, die erst eine Gemeinschaft ermöglichen. Eine grundsätzliche Besinnung und Änderung der bisherigen Entwicklung ist daher notwendig.

Kunze knüpft an die geistigen und kulturellen Überlieferungen an, die für eine neue Identität des deutschen Volkes grundlegend sind. Er möchte eine Alternative zu dem augenblicklich begangenen gesellschaftspolitischen Weg in den Volkstod bieten, der durch Geburtenmangel und Überfremdung als ›Endlösung der deutschen Frage‹ vorprogrammiert ist. Die Deutschen müssen endlich aufwachen und aufhören, das Leben einer geschichtsvergessenen, umerzogenen, als Kanonenfutter der USA in der ganzen Welt mißbrauchten Kolonie von glücklichen Sklaven führen.

Langtext:

In Deutschland herrscht seit langem kein guter Geist mehr. Die gesellschaftspolitischen Verhältnisse haben sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter verschlechtert. Sie sind primitiver und oberflächlicher geworden. Aus dem Volk der Dichter und Denker ist eine materialistisch ausgerichtete Bevölkerung geworden, in der die meisten nur ihrem Vergnügen nachgehen und ihren eigenen Vorteil im Auge haben. Nach außen hin haben redegewandte, aber unbedarfte Linke mit fanatischem Sendungsbewußtsein das große Wort, die alle Menschen zu beglücken vorhaben. Dabei lenken sie die Menschen von den augenblicklich drängenden lebenswichtigen Themen ab. Sie haben die allgemeine öffentliche Diskussion auf banale Scheinthemen abgedrängt und bestimmen mit ihrer politischen Korrektheit die aktuelle Diskussion. So wurde jahrzehntelang die schon lange erforderlich gewesene Auseinandersetzung über den wachsenden Geburtenmangel und die zunehmende Masseneinwanderung aus kulturell andersartigen Regionen des Erdballs unterdrückt und tabuisiert. Dazu kam ein noch zunehmender Selbsthaß der enttäuschten jüngeren Generation auf ihr Volk, der von zielbewußten Kreisen im Hintergrund gesteuert wurde. Die Nachwachsenden wurden von Kindesbeinen an einer umfassenden Gehirnwäsche durch die gleichgeschalteten Massenmedien unterzogen, für die die sogenannte ›Frankfurter Schule‹ unter Max Horkheimer und Theodor Wiesengrund-Adorno während des Zweiten Weltkrieges in den USA die Grundsätze ausgearbeitet hatten. Kürzlich wurde nach rund sieben Jahrzehnten eine mit Nachdruck betriebene neue Welle der Bewältigung der Vergangenheit durch Aufarbeitung des NS-Zugehörigkeit vom Behörden und Personen erzwungen, wofür das Volk kein Verständnis hat. 
 
Klarsichtige Persönlichkeiten, die schon früh vor den Folgen solch einer Entwicklung warnten, wurden durch Anwendung der Auschwitzkeule und des Faschismusknüppels ausgegrenzt und des Rechtsextremismus verdächtigt. Sie wurden aus der politischen Gemeinschaft ausgeschieden und als unmoralische Personen hingestellt. Ihre Meinungen wurden juristisch verfolgt und strafrechtlich verurteilt. Diejenigen Kreise, die einst ›mehr Demokratie‹ zu bringen versprachen, verfolgen nun, seit längerem an der Macht, in ›repressiver Toleranz‹ jeden Andersdenkenden und verweigern ihm die grundgesetzlich garantierten Grundrechte der Meinungs- und Pressefreiheit. Die ›politische Kultur‹ ist längst vergiftet, die Politik einseitig moralisiert. 
Die Menschen in Deutschland spüren diese fatale Entwicklung und sehen die Folgen für unseren einst vorbildlichen Sozialstaat. Sie erinnern sich an die früher auch das Wirtschaftswunder ermöglichenden geistigen Werte und moralischen Haltungen, zu denen Leistungsbereitschaft, Pflichtgefühl, Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewußtsein für die Gemeinschaft gehörten. Diese preußisch-deutschen Werte wurden bewußt durch die 68er und das von diesen gepredigte Prinzip der Lustmaximierung zerstört. Die Jugend wurde von der großen Geschichte ihres Volkes abgeschnitten. Sie wurde zu egoistischer und materialistischer Lebensauffassung erzogen. Ihr wurde der Einstieg in die große Geschichte und in die beispielhafte Kultur ihres Volkes durch Abschaffung der Geschichte in manchen Schulplänen verweigert. Man versperrte ihr den Zugang zu der großen deutschen Kultur und Tradition. Statt ihr den berechtigten Stolz auf die bedeutenden Leistungen der Vergangenheit anzuerziehen, wurde ihr der Haß auf die Generation der Väter und Großväter gepredigt, wurde deren Sprache durch Rechtschreibreform und systematische Überfremdung zu zerstören versucht und ihr der Zugang zu der in der Sprache zum Vorschein kommenden Seele des Volkes verschüttet. 
 
Durch die von den Siegermächten des Zweiten Weltkrieges und dann von diesen hörigen deutschen Volkszerstörern durchgeführte Umerziehung und Gehirnwäsche wurde Deutschland seit 1945 vollkommen umgestaltet. Heute liegt ein ganz anderes Deutschland vor uns als das der ersten Nachkriegszeit. Die Sieger haben es erreicht, daß ihr primitiverer ›way of life‹ heute von den meisten Deutschen vertreten wird, daß die Bundesbürger ganz im westlichen Lager angesiedelt sind, daß sie die oberflächlichen ›westlichen Werte‹ vertreten, die durch die Schlagworte Hollywood, Coca Cola und Popmusik umschrieben sind.. Sie sind die zuverlässigsten politischen Freunde der USA geworden, die jene auf allen Kontinenten als Kanonenfutter mißbrauchen. Die Deutschen haben damit ihre Eigenart verloren, ihr Selbstbewußtsein aufgegeben, ihre Identität verraten, und sie schreiten, indem sie lustig die Gegenwart genießen und weitere ungeheure Schulden für die nächste Generation hinterlassen, auf den Volkstod zu. 
Aber immer mehr Deutsche kommen zu der Einsicht, daß diese Entwicklung geändert werden muß. Die Anpassung und Auflösung der deutschen Kultur darf nicht so weitergehen, Das größte und kulturell reichste Volk Europas darf sich nicht einfach auflösen und sich veramerikanisieren oder islamisieren lassen. Dem US-Las-Vegas-Kapitalismus und dem Anspruch auf Weltherrschaft der USA darf Deutschland und mit ihm Europa nicht dienen Es muß an seine große Vergangenheit anknüpfen und seiner jungen Generation die Schätze des eigenen Geistes erschließen. 
Deutschland besitzt immer noch eine große Anzahl leistungsbereiter, intelligenter und fleißiger Menschen in allen Altersgruppen. Sie sind gegen den linken Zeitgeist zu mobilisieren und gegen die Verlockungen des Materialismus zu immunisieren. Gegen den Widerstand der Linken setzte das deutsche Volk die kleine Wiedervereinigung durch. Nun muß auch die geistige und moralische Besinnung auf die deutschen Traditionen durchgeführt und der Weg zur deutschen Identität wieder beschritten werden. Das ist eine dankbare und große Aufgabe für alle Volksschichten, insbesondere für die heranwachsende Generation. Das vorliegende Buch will dazu ein Wegweiser sein

Über den Autor:

keine Angaben

Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft


Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: