Max, Alphonse: Wetterleuchten am Südpazifik

Art.Nr.: 100082
Verfügbarkeit: 989
Lieferzeit: 3-4 Tage
Gewicht in KG: 0.17
Artikeldatenblatt drucken Drucken
2,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Neuer Krisenherd der Weltpolitik zwischen Karibik und Feuerland

122 Seiten
Paperback
Sonderpreis! Unser bisheriger Preis: € 7.67
ISBN-13: 978-3-87847-068-7


Kurztext:

Der Autor ist der Ansicht, daß die Ost-West-Auseinandersetzung in Lateinamerika bereits mit den Mitteln des ›heißen‹ Krieges ausgetragen wurde. Eine erregende geostrategische Studie!

Langtext:

See-, Luft- und Landemanöver der USA in Mittelamerika unterstrichen die Entschlossenheit der Regierung Reagan, dem seit Ende des Zweiten Weltkrieges einsetzenden Vordringen des Kommunismus im »Hinterhof der USA« Einhalt zu gebieten. Der vielleicht beste Kenner der verwickelten Zusammenhänge dieses Raumes, der seit Jahrzehnten in Montevideo ansässige und tätige Politologe Dr. Alphonse Max, ist der Ansicht daß die Ost-West-Auseinandersetzung bereits mit den Mitteln des ›heißen‹ Krieges ausgetragen wurde. Eine erregende geostrategische Studie aktuellen Inhalts.

Inhaltsverzeichnis:

Moskaus neueste Strategie 5

Die Vorgeschichte der sowjetischen Bemühungen 5 - Geheimdienstler im Diplomatenfrack 6 - Als Moskaus Weizen blühte 9-Zwischenspiel in Guatemala 10 - Mit Kuba fing es an 12 - Rotchinas Rolle 15 - Der Kreml allein befiehlt 16

Aufbau der Guerilla 19
Land- und Stadt-Guerilla 19 - Linke Christdemokraten 21 - Tarnung und Propaganda 22 - Mit Worten läßt sich trefflich streiten ... 24 - Antikommunistische Arbeiter 28 - Interesse für Argentinien 31- Schlechte Geschäfte 32 - Schweinestall gesäubert 34 - Die Menschenrechte 36 - Der Krieg um die Malwinen 39 - Handel öffnet den Sowjets die Türen 40 - Im karibischen Raum 42 - Aufruhr in Mittelamerika 45 - Die Strategie der Zweiteilung 47 - Moskaus Verhältnis zum Militär 49 - Selbst in Chile hat der Kreml einen Horchposten 52

Kirche und Kommunismus in Lateinamerika 56
Die marxistische Unterwanderung der katholischen Kirche 56 - Die Befreiungsideologie 64 - Stadtguerilla statt Landguerilla 67 - »Fortschrittliche« kirchliche Organisationen 71 - Der Papst und die Bischofskonferenzen 75

Die Lage in den einzelnen Ländern 83
El Salvador 83 - Nicaragua 84 - Guatemala 87 - Dominikanische Republik 89 - Kolumbien 90 - Venezuela 92 - Ecuador 93 - Peru 93- Bolivien 94 - Brasilien 96 -Paraguay 101 - Uruguay 102 - Argentinien 103 - Chile 105

Aktuelle Schlußbetrachtung 115

Anmerkungen 120

Zur Person des Autors 121

Personenverzeichnis 122


Über den Autor:

ALPHONSE MAX (flämisch-deutscher Abstammung) wurde 1929 in Sofia geboren, ist Doktor der Philosophie und Staatswissenschaften (London, 1954) und lebt seit 1955 als Privatgelehrter, politischer Schriftsteller und Generalkonsul in Montevideo, Uruguay. Zur Zeit ist er dort Direktor des Instituts für Internationale Studien. Mehrere tausend Veröffentlichungen in zehn Sprachen (darunter Chinesisch und Arabisch), hauptsächlich Artikel, Monographien und Essays liegen aus seiner Feder vor. Er spricht sieben Sprachen, liest weitere sechs. Die behandelten Themen liegen vor allem auf politischem, strategischem und militärischem Gebiet mit Schwerpunkt internationaler Kommunismus und Ost-West-Auseinandersetzung. Sein Spezialgebiet ist Lateinamerika. Parteipolitisch ist er ungebunden. Weltanschaulich wird er, obwohl nicht doktrinär, als liberalkonservativ eingestuft. In den letzten Jahren hat Alphonse Max mehrere Vortragsreisen unternommen und an Universitäten und wissenschaftlichen Instituten der Republik China, Korea, Guam und anderenorts Vorträge gehalten. Bisher sind von Alphonse Max folgende Bücher erschienen: Sombra sobre los Balcanes (spanisch), Buenos Aires 1958; Tupamaros – A Pattern for Urban Guerilla Warfare in Latin America (englisch), Den Haag 1970; Guerillas in Lateinamerika (deutsch), Zürich 1970; Guerillas in Latin America (englisch), Den Haag 1970; Die Antarktis - eine geostrategische Studie (deutsch), Tübingen 1980; Wettlauf um Lateinamerika – Geschichte, Gegenwart und Zukunft eines noch unbekannten Kontinents (deutsch), Tübingen 1981; Diez Temas Contempordneos (spanisch), Montevideo 1981. Die vorliegende Arbeit entstand auf der Grundlage von Manuskripten, die der Verfasser in englischer Sprache für eine Vortragsreise in den Fernen Osten und die USA im April 1983 ausarbeitete und die in unserem Verlag übersetzt und lektoriert wurden.

Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft


Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: