Lepre, L. / Krüger, H.: Japan

Art.Nr.: 465253
Verfügbarkeit: 1000
Lieferzeit: 1 Woche
Gewicht in KG: 1.01
Artikeldatenblatt drucken Drucken
49,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

224 Seiten

gebunden im Atlasformat
350 farb. Abb.

Kurztext:

Als Gott Izanagi seinen Juwelenstab ins Meer stieß, wieder herauszog und schüttelte, fielen Tausende von Wassertropfen ins Meer, aus denen die japanischen Inseln entstanden. Ihre Namen Hokkaido, Honshu, Shikoku, Kyushu und Okinawa sind Synonyme für Exotik und Fremde.
Japan ist ein Reich der Zeichen, der Symbole und des Details. Japan besteht aus mehreren Welten, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben und doch ein Ganzes bilden. Was man sieht, ist nicht unbedingt das, was es ist. Der Fuji-san ist ein Berg, aber auch das Tor in eine andere Welt. Bäume sind Bäume, aber auch Göttersitze. Am einfachsten ist noch die geografische Ortsbestimmung: Das Inselreich vor der Ostküste Asiens umfasst rund 7000 Eilande, die sich fast 4000 Kilometer weit erstrecken. Japan ist etwas größer als Deutschland und hat 127 Millionen Einwohner. Es ist das vielleicht westlichste Land Asiens und hat doch seine eigene Identität bewahrt.
Das Land ist eine widersprüchliche Mischung aus brodelnden Millionenstädten und kontemplativen Tempelanlagen, aus modernstem Hightech und ursprünglichen Volksfesten, aus Kimono und Anzug. Trotz oder gerade wegen dieser Gegensätze und Brüche übt das Inselreich eine außergewöhnliche Faszination aus. Materialismus und Verinnerlichung, Protz und Einfachheit, Lärm und Stille verweben zu einem wundersamen Traumgebilde. Es ist ein exotisches Urlaubsziel, das einfach zu erreisen, aber schwer zu erreichen ist. Nicht jeder der ankommt, ist auch da.

Über den Autor:

Hans H. Krüger lebt als freier Journalist und Autor in München. Seit 25 Jahren führen ihn ausgedehnte Reisen nach Japan.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: