Fischer, Gottfried: Deutschland stirbt nicht!

Art.Nr.: 465386
Verfügbarkeit: 997
Lieferzeit: 1 Woche
Gewicht in KG: 0.11
Artikeldatenblatt drucken Drucken
10,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Hilfe steht vor der Tür

224 Seiten
kartoniert
Abbildungen

Kurztext:

Eine heftige Debatte ist in Deutschland entstanden, die immer noch andauert und weiter hochaktuell ist. Ausgelöst hat sie Thilo Sarrazins Buch Deutschland schafft sich ab. Mit großem Verkaufserfolg und einer Millionen-Auflage hat es die Gemüter der Menschen erregt wie schon lange nichts mehr. Entsprechend diesem Buch läuft die Entwicklung in unserem Land darauf hinaus: Es gibt kein Deutschland mehr auf dieser Erde. Eine multikulturelle ›Zone‹ entsteht, in welcher Region Deutschland einmal lebte und seinen Bestand hatte. Doch läßt sich diese Entwicklung überhaupt noch aufhalten?

Deutschland stirbt nicht! So lautet die Gegen-These. Die hier ebensogut begründet wird, wie Sarrazin durch viele Zahlen seine Befürchtung begründete.

Welcher Weg aber führt uns aber wirklich in die Zukunft? Lesen Sie bitte das hiermit angezeigte Buch von Gottfried Fischer. Wenn es vielleicht auch ein wenig Mühe macht sich in den Inhalt zu vertiefen, so ist das darin dargelegte Wissen jedoch unverzichtbar nötig, um Deutschland am Leben zu erhalten und es nicht ›sterben‹ zu lassen. Denn nicht nur die Gegenwart und die dunklen Seiten, sonder die gesamte deutsche Geschichte wird darin mit aufgerollt.

Deutschland schafft sich nicht selbst ab! Wenn wir nur zu den Quellen zurückfinden, aus denen sich die deutsche Kultur seit etwa zwei Jahrtausenden gespeist und erhoben hat. Eine dieser Quellen liegt in unserer germanischen Frühzeit, eine andere in der christlich-humanistischen Entwicklung, die seit etwa einem Jahrtausen unsere deutsche Kultur entscheidend mit geprägt hat. Welche beiden Quellen durchaus miteinander vereinbar sind! Denn das germanische Walhall sowie das ›Reich Gottes‹ in der Lehre Jesu besitzen Gemeinsamkeiten, die einer tiefgründigen Durchdringung durchaus wert sind.

Die Einheitlichkeit besteht in einem Weltbild von Zwei Lebenswelten. Eine dieser Welten ist unsere irdische Welt, die jedoch von einer ›anderen Welt‹ als ein transzendentalen Lebenswelt umgeben ist. Dieses Weltbild von Zwei Lebenswelten ist nun als eine theoretisches Fundament durchaus in der Lage, um Deutschland aus seiner heutigen Krise wieder sicher herauszuführen.

Deutschland gewinnt damit sein Selbstverständnis zurück, und damit zugleihc auch seine Selbstachtung. Welches Wissen und welche Haltung uns nun durchaus in die Lage versetzt, der Abschaffung Deutschlands und seinem drohenden Untergang tatkräftig entgegenzuwirken.

Über den Autor:

keine Angaben

Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft


Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: