Wolzogen, Hans von: Sagen der Edda

Art.Nr.: 465832
Verfügbarkeit: 998
Lieferzeit: 1 Woche
Gewicht in KG: 0.55
Artikeldatenblatt drucken Drucken
14,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Reprint des Originals von 1929

224 Seiten
gebunden

Kurztext:

Die Edda gilt als die bedeutendste überlieferte Quelle zur nordisch-germanischen Mythologie. Hans von Wolzogen hat diese literarischen Zeugnisse in der zeitgemäßen Sprache des 20. Jahrhunderts einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Mit den Jugendstilillustrationen Franz Stassens gehen die Prosaübertragungen der Götter- und Heldenlieder eine ideale Synthese ein. 

Edda heißen zwei unterschiedliche literarische Zeugnisse aus dem Island des 13. Jahrhunderts. Während das eine Werk, auch Snorri-Edda genannt, ein Lehrwerk für die Ausbildung von Skalden mit zahlreichen Textbeispielen ist, stellt das andere Werk, auch Lieder-Edda genannt, eine Sammlung oft volkstümlich überlieferter Mythen und Sagen aus dem Kreis der nordischen Götter- und Heldenwelt dar. Diese im Original in Versform überlieferten Götter- und Heldensagen stammen aus unterschiedlichen Quellen. Sie stellen die ältesten Überlieferungen dar, auf denen spätere Bearbeitungen der germanischen Mythen fußen. Hans von Wolzogen (1848 1938), ein Schriftsteller aus dem geistigen Umkreis Richard Wagners, übertrug die alten Verserzählungen der Lieder-Edda in die Prosa des 20. Jahrhunderts. Damit erschloss er einige der bedeutendsten Heldenepen, wie die Sage von Siegfried und den Burgunden, von Brunhild und Etzel und Wieland dem Schmied, aber auch zahlreiche wenig bekannte Göttersagen einem breiten Leserkreis. Franz Stassen (1869 1949) illustrierte die Sagenwelt der Edda mit 50 Federzeichnungen im Jugendstil, die unsere Ausgabe wiedergibt. 

Über den Autor:

Hans von Wolzogen (1848-1938) wirkte als Librettist (u. a. für Eugen d'Albert) und Schriftsteller, machte sich aber besonders als Publizist um die Verbreitung der Lebens- und Kunstanschauungen Richard Wagners verdient.Franz Stassen (1869-1949) orientierte sich als Grafiker am Jugendstil und trat als Illustrator von mehr als 100 Büchern hervor. Daneben wurde er besonders durch seine Stollwerck-Sammelbilder populär. 

Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft


Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: