Zobeltitz, Fedor (Hg.): Till Eulenspiegel

Art.Nr.: 465834
Verfügbarkeit: 1000
Lieferzeit: 1 Woche
Gewicht in KG: 0.56
Artikeldatenblatt drucken Drucken
24,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Illustriert von Bruno Goldschmitt

192 Seiten
gebunden

Kurztext:

Das bekannte und beliebte Volksbuch von Till Eulenspiegel erscheint in einem Reprint der Ausgabe von 1924 neu. Fedor von Zobeltitz folgte in seiner Ausgabe dem ältesten vollständig erhaltenen Druck von 1515. In der Tradition alter deutscher Volksbücher wurde diese Ausgabe von Bruno Goldschmitt mit Holzschnitten reich ausgestattet. Eine Einführung des Herausgebers ordnet das Werk literaturhistorisch ein. 

Ein kurzweilig Lesen von Till Eulenspiegel, geboren aus dem Lande zu Braunschweig, wie er sein Leben vollbracht hat und seine Geschichten lautet der etwas umschweifige Titel des Volksbuches. Fedor von Zobeltitz erzählt die klassischen Eulenspiegeleien nach der seinerzeit ältesten bekannten Druckausgabe der Schwank-Sammlung von 1515, die erst 1868 wieder aufgefunden worden war; eine fragmentarische Erstausgabe von 1512 wurde erst 1971 entdeckt. Trotz eifriger Bemühungen von Germanisten und Historikern ist die Urheberschaft des Volksbuches nie endgültig geklärt worden. Aber das hat der Beliebtheit der Eulenspiegel-Geschichten keinen Abbruch getan. Schon die frühen Drucke des Volksbuchs waren mit kleinen Holzschnitten verziert worden. Diese Tradition nimmt die 1924 in der Reihe Die alten Volksbücher erschienene Neuausgabe wieder auf. Die ganzseitigen Holzschnitte Bruno Goldschmitts überhöhen nicht nur die Eulenspiegeleien des beliebten Schalksnarren auf sympathisch groteske Weise, sondern dokumentieren auch den hohen Rang der Buchillustration des frühen 20. Jahrhunderts. 

Über den Autor:

Fedor von Zobeltitz (1857-1934), aus einer sächsischen Gutbesitzerfamilie stammend, schrieb eine Fülle von Unterhaltungsromanen, machte sich aber besonders als Sammler von Bibliophila einen Namen. Seine sammelnde und forschende Tätigkeit brachte ihn auch in Kontakt mit der ältesten Druckausgabe des Volksbuches von Till Eulenspiegel, die er 1924 für den Alster-Verlag Hamburg neu herausgab. 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: