Jocher, Bernhard: Scharfschützen in der Waffen-SS

Art.Nr.: 465522
Verfügbarkeit: 999
Lieferzeit: 1 Woche
Gewicht in KG: 0.71
Artikeldatenblatt drucken Drucken
49,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Eine Dokumentation

 
504 Seiten
gebunden
Abbildungen
 
Kurztext:

Unsichtbar und lautlos erledigt der Scharfschütze seine Arbeit: den Feind durch einen gezielten Schuß ausschalten. Eine sehr schwierige Aufgabe, die größte Nervenanspannung im Einsatz mit sich bringt, aber auch das Wissen, daß der Scharfschütze selbst seinen Einsatz mit dem Leben bezahlt und Opfer eines feindlichen Scharfschützen wird. In den zur damaligen Zeit mit revolutionären Methoden ausgebildeten Einheiten der Waffen-SS fand auch diese besondere Waffengattung ihren Platz. Bereits sehr früh erkannte man die Wirkung, die ein Scharfschütze beim Gegner erzielen konnte. Während der siegreichen Feldzüge der Deutschen Wehrmacht machten die deutschen Einheiten schmerzliche Erfahrungen mit den Scharfschützen des Feindes und nutzten diese Erkenntnisse, einen Weg zur Ausbildung einer effektiven deutschen Scharfschützenwaffe zu beschreiten. Dieses Buch schließt eine Lücke in der militärhistorischen Forschung und behandelt ein Fachgebiet, das lange Jahre unbeachtet blieb. Zu dieser Dokumentation konnten noch einige ehemalige Scharfschützen der Waffen-SS ihr Wissen beitragen. Ergänzend zu den Aussagen dieser ehemaligen Soldaten fanden sich umfangreiche Dokumente im ehemaligen Zentralarchiv der Waf-fen-SS in Prag und in den Archiven der Bundesrepublik Deutschland. So wurde eine detaillierte Beschreibung der Ausbildung, der Bewaffnung, der Erfolge und der Einsätze der Scharfschützen der Waffen-SS möglich. Zusätzlich wird noch über die Auszeichnungen der Scharfschützen und über die Zielfernrohrgewehre berichtet.

über den Autor:
 
keine Angaben

Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: