Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Kappel, Heiner: Kapiert's endlich!

9,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1 Woche
Art.Nr.: 465456


Produktbeschreibung

Geldkrieg statt Weltkrieg

88 Seiten
kartoniert
ISBN: 
9783873369573  

Kurztext:

Handelt ein souveräner Staat gegen seine eigenen Interessen? Bundeskanzlerin Merkel sagt: Es gibt keine Alternative.
Gibt es doch! 
Bundesminister mult. Wolfgang Schäuble in seiner Rede auf dem European Banking Congress im November 2011: Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen."
Eine harte D-Mark und das wiedervereinigte Deutschland waren den Siegermächten des 2. Weltkrieges zu viel, schreibt Heiner Kappel in seinem Buch. Die D-Mark wurde dem Euro geopfert. Unter dem Dach der Währungsunion legt Europa den erfolgreichen Deutschen die Zügel an. Die Transferunion ist von langer Hand geplant. Deutschland ist immer noch ein besetztes Land und soll für Schulden anderer zahlen. 
Für Heiner Kappel ist die aktuelle Situation ein Geldkrieg, in dessen Mittelpunkt wieder einmal Deutschland steht. In einem historischen Rückblick belegt er, dass die Mächtigen dieser Welt die Strippen wie seit Jahrhunderten ziehen.
US-Präsident Barack Obama erklärte im Juni 2009 im deutschen Ramstein: Germany is an
occupied country and it will stay that way ( Deutschland ist ein besetztes Land. Und so wird es auch bleiben ) 

Über den Autor:

Dr. Heiner Kappel hat seine Wurzeln in bäuerlich, ländlicher Umgebung. Eine Prägung, die er bewusst nie aufgegeben hat. Nach dem Abitur in Darmstadt absolvierte er den Wehrdienst, verlängerte und schloss diese Phase seines Lebens als Oberleutnant d. R. ab. Nachfolgend studierte er Theologie und Philosophie in Frankfurt, Göttingen, Lausanne und Mainz. Nach zwei Staatsexamen wirkte er als evangelischer Pfarrer in Eschborn und Königstein im Taunus, sowie im Schuldienst. Durch ein zweites Studium qualifizierte er sich für das gymnasiale Lehramt. Jahre danach folgte die Promotion (Dr. phil.). Nach seiner Wahl in den Hessischen Landtag vertrat er über 15 Jahre die FDP Fraktion abwechselnd als Vorsitzender im Schul- Umwelt- und Sozialausschuss. Außerdem war er Parlamentarischer Geschäftsführer und stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Nach einem Jahr als parteiloser Abgeordneter trat er der neugegründeten Partei Bund Freier Bürger bei, fungierte dort als Generalsekretär und danach als Parteivorsitzender. Trotz beachtlicher Anfangserfolge gelang dem BFB der angestrebte Sprung in den Bundestag nicht. In den Folgejahren publizierte Heiner Kappel über die vorhersehbaren Probleme Deutschlands in der Bildungs- und Familienpolitik, der Zuwanderungs-, der Wirtschafts- und Finanzpolitik. Alle von ihm vorausgesehenen Entwicklungen sind fatalerweise eingetreten. Die Theologie und Philosophie, Pädagogik und Politik haben ihn nie losgelassen.