Viekermann, Zur Ideologie der "natürlichen Grenzen"


Art.Nr.: 466973


Wie Deutschland immer kleiner gemacht wurde
128 Seiten


Der Verfasser stellt dem Prinzip der „natürlichen Grenzen“ (z. B. entlang eines Flusses oder Gebirgskammes) das Prinzip der Grenzen nach Siedlungsgebieten und das Heimatrecht der betreffenden Völker und Volksteile gegenüber. Gerhard Vickermann verfolgt die Ansprüche und Konflikte, die sich aus dem Zusammenstoß beider Prinzipien ergaben, durch die ganze deutsche Geschichte.

Der Autor wurde 1930 in Göttingen geboren, studierte Germanistik und Geschichte an der Freien Universität Berlin und unterrichtete u. a. an einer Fachoberschule. Seit seinem Ruhestand beschäftigt er sich intensiv mit Problemen der deutschen Geschichte. Er lebt zusammen mit seiner Frau in Berlin und im Weserbergland.



Preis:

10,80 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Viekermann, Zur Ideologie der natürlichen Grenzen